Das Auto als Bar

Ja, ihr habt richtig gelesen. Man kann einen unschuldigen Fiat Cinquecento auch als Bar nutzen. Wie gut das geht, haben wir für euch festgehalten. Das Bild ist in Hamburg entstanden. Natürlich auf der Reeperbahn bzw. in einer Nebenstraße. Glücklicherweise handelt es sich hier nur um Plastikbecher, aus denen Cocktails getrunken werden. Als Autobesitzer sollte man sich allerdings im Hamburger Ausgehviertel genau überlegen, wo man seinen Fiat Cinquecento abstellt. Direkt vor einer Bar ist augenscheinlich nicht der idealste Parkplatz. Schließlich könnten doch auch einmal Glasflaschen oder Gläser dabei sein und auf dem Auto abgestellt werden, was unschöne Kratzer im Lack oder Dellen im Blech verursachen kann.

Fiat Cinquecento als Bar © testschwestern.de

Besser also, sich einen Parkplatz weiter weg zu suchen und sich zu Fuß ins Partyvergnügen stürzen. Positiv muss allerdings erwähnt werden, dass die Hamburger Stadtreinigung am Wochenende schnell und präzise aufräumt und mit Fällen wie einem Fiat Cinquecento als Bar behutsam umgeht.

Fazit: die einen haben eine Bar im Auto, die anderen machen das Auto zur Bar.

Kommentieren

Free Website TemplatesFreethemes4all.comFree CSS TemplatesFree Joomla TemplatesFree Blogger TemplatesFree Wordpress ThemesFree Wordpress Themes TemplatesFree CSS Templates dreamweaverSEO Design